B10/18: Gebäudefeuer in Westerlinde

Ein vermutlich vorsätzlich gelegtes Feuer beschäftigte am Abend des Pfingstsonntages 6 Feuerwehren der Samtgemeinde. In einem stillgelegten Hotel in Westerlinde kam es zu einem ausgedehnten Kellerbrand , welcher in Teilen auch auf das Erdgeschoss des Gebäudes übergriff. Diverse Trupps unter Atemschutz konnten das Feuer, unterstützt durch eine Wärmebildkamera, löschen. Die aufwendigen Löscharbeiten wurden über die Örtliche Einsatzleitung gesteuert. Im Einsatz waren neben den Führungskräften der Samtgemeinde die Stützpunktfeuerwehren aus Burgdorf, Baddeckenstedt und Sehlde, die Ortswehren aus Westerlinde, Hohenassel und Wartjenstedt, die Feuerwehrtechnische Zentrale aus Schladen, der Abschnittsleiter West, der Rettungsdienst und die Polizei.

TH 16/18: Personensuche - 2 vermisste Kinder

Am Samstagabend gegen halb zehn wurden die Feuerwehr Sehlde und die örtliche Einsatzleitung zur Unterstützung der Feuerwehr Heere nach Heere alarmiert.  Nach Einbruch der Dunkelheit waren zwei Kinder nicht nach Hause zurückgekehrt. Kurz nach Einsatzbeginn konnten die Kinder gefunden werden. 

Ortsfeuerwehren üben Zusammenarbeit

Bei schönstem Wetter konnte an der Innerste das Setzen der Ölsperren zusammen mit der Feuerwehr Baddeckenstedt  geübt werden.  Die beiden Ortsfeuerwehren arbeiten bei dem Stichwort Öl auf Gewässer als Fachzug Öl/Boot zusammen. Dabei können die Ölsperren beider Wehren verbunden werden um auch breitere Stellen auf der Innerste abzudecken. Zu Beginn wurden einige Neuerungen zum Setzen von Ölsperren thematisiert. Anschließend wurden die Ölsperren beider Wehren zusammengebaut und mit dem Boot auf der Innerste platziert. Nachdem die unterschiedlichen Varianten von Ölbindemittel und deren Entfernen vom Wasser kurz durchgesprochen waren, wurde die Ölsperre zurückgebaut.

Maschinistendienst Oelsperre 22

B09/18: BMA Caritas Baddeckenstedt

Gegen kurz nach neun löste die Brandmeldeanlage der Caritas Baddeckenstedt ohne erkennbaren Grund aus. 

TH15/18: Person von Fahrzeug überrollt

Bei einem tragischen Unfall wurde am Mittag in Heere eine Person von seinem Fahrzeug überrollt und tödlich verletzt. Die alarmierten Feuerwehren aus Heere, Sehlde und Baddeckenstedt konnten nicht mehr helfen. Gemeinsam mit dem Rettungsdienst wurde die Person geborgen.