B01/21: Beginnender Dachstuhlbrand in Söderhof

Nur durch das beherzte Eingreifen eines Hausbewohners sowie das schnelle Eintreffen der Feuerwehr konnte am Nachmittag größerer Schaden an einem Wohnhaus in Söderhof verhindert werden. Beim Versuch mit einem Brenner eine Wasserleitung aufzutauen, war das Feuer sofort ins Dach gelaufen. Die FF Sehlde stellte mit den wasserführenden Fahrzeugen die Wasserversorgung sicher. Ein Atemschutztrupp der Wehr kontrollierte den Hausinnenbereich mit einer Wärmebildkamera. Im Einsatz waren die Wehren aus Haverlah, Steinlah, Sehlde, die Örtliche Einsatzleitung, ein Löschzug der BF Salzgitter sowie die Führungskräfte der SG und die Polizei.

TH01/21: Dieselspur Richtung Ringelheim

Nach langer Zeit ohne Einsätze (war gar nicht schlimm) hat es die FF Sehlde heute Nachmittag zum 1. Mal im neuen Jahr "erwischt". Eine Autofahrerin hatte eine Dieselspur auf der L498 in Richtung Ringelheim gemeldet, was nach erster Erkundung durch den ELW auch bestätigt werden konnte. Die Einsatzstelle befand sich jedoch außerhalb der Ortschaft und im Bereich der Stadt Salzgitter. Die FF Sehlde sicherte die Einsatzstelle bis zum Eintreffen der Straßenmeisterei, welche eine Fachfirma zur Beseitigung beauftragte.

 

TH01 21 Oelspur ELW Winter

Feuerwehren rüsten sich für Schneesturm..

Wie auch andere Hilfsorganisationen im Land hat sich auch die Sehlder Wehr so gut wie möglich auf den vorausgesagten Schneesturm vorbereitet. Speziell das Tanklöschfahrzeug stand im Fokus, da es sich um eines der 3 Allradfahrzeuge in der Samtgemeinde handelt und zudem über Schneeketten verfügt. Es bleibt nun abzuwarten, wie stark das Extremwetter auch die Samtgemeinde trifft..

.TLF-mit-Schneeketten.jpg

Digitale Rohbaubesprechung für Staffellöschfahrzeug

Auch bei der Rohbaubesprechung unseres neuen Fahrzeuges mussten wegen der Coronabeschränkungen neue Wege begangen werden. Anstelle der geplanten Besprechung beim Aufbauhersteller vor Ort in Dissen fand die fast 7-stündige "Feinabstimmung" im Rahmen eines digitalen Meetings statt. Am Ende resultierte eine bestmögliche Lösung, mit der sowohl der Aufbauhersteller als auch die Teilnehmer der Sehlder Wehr sehr zufrieden waren. Nun geht es in die praktische Umsetzung, sodass das Fahrzeug schnellstmöglich ausgeliefert werden kann. An dieser Stelle nochmals ein großer Dank an Herrn Rochus für die angenehme Zusammenarbeit und perfekte Planung!

Alles Gute und viel Gesundheit für das neue Jahr...

... verbunden mit dem Dank für die geleistete Arbeit im ablaufenden Jahr wünschen wir allen Kameradinnen und Kameraden, allen Partnerinnen und Partnern sowie Freunden unserer Wehr! Wir freuen uns auf ein "persönliches" Wiedersehen mit Euch in 2021! Das Kommando.