TH13/19: Unterstützung Rettungsdienst

Zur Unterstützung des Rettungsdienstes wurde die Sehlder Wehr am Mittag gemeinsam mit der FF Heere ins Ortsgebiet Sehlde alarmiert. Eine Person hatte sich im Dachbodenbereich eine Verletzung zugezogen und musste über die Drehleiter der BF Salzgitter "schonend" aus dem Gebäude befördert werden. Im Anschluss erfolgte die Übergabe an den Rettungsdienst.

TH12/19: Ausleuchtung Einsatzstelle in Heere

Zum Ausleuchten eines Hubschrauberlandeplatzes wurde die Sehlder Wehr am späten Dienstagabend nach Heere alarmiert. Ein medizinischer Notfall hatte den Einsatz eines Hubschraubers in der Dunkelheit erforderlich gemacht. Aus Rücksicht auf die Privatsphäre erfolgt kein detaillierter Bericht zu diesem Einsatz. 

TH7-TH11/19: Mehrere Einsätze nach Starkregen

Mehrere Einsätze beschäftigten die Sehlder Wehr am Montagabend bis gegen Mitternacht nach heftigen Starkregen. 

Der erste Alarm lies nach einem heftigen Gewitter nicht lange auf sich warten. Gegen 21:00 Uhr wurde die Wehr nach Haverlah zur dortigen Tankstelle alarmiert. Größere Mengen an Wasser und Schlamm hatten, wie bereits in der Vergangenheit, das Gelände der Tankstelle überflutet und drohten in den Kassenraum einzudringen. Die erforderlichen Maßnahmen wurden durch die Feuerwehren aus Haverlah und Steinlah eingeleitet, sodass die Sehlder Kräfte wieder einrücken konnten.

Auf Anweisung der sich bereits am Sehlder Feuerwehrhaus befindlichen Führungskräfte der SG, wurde parallel eine kleine Besetzung der ÖEL eingerichtet, um die Einsatzkräfte zu koordinieren.

Gegen 21:45 Uhr wurde die Wehr erneut alarmiert. In der Heerer Str. war ein Keller vollgelaufen und wurde daraufhin ausgepumpt. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich bereits große Wassermengen oberhalb des Ortskerns angesammelt, die unkontrolliert über die Heerer Straße und die Hubertusstraße in das Ortsgebiet flossen. Die Aufgabe der Feuerwehr war es, Erstmaßnahmen zu ergreifen und später die Gefahrenpunkte von Schlamm zu beseitigen. Hierzu gehörte auch die Ortseinfahrt aus Richtung Volkersheim am Friedhof.

Der letzte Einsatz führte gegen 22:30 Uhr in das Wohngebiet "Auf dem Bleeke". Dort war der Abwasserkanal vollgelaufen und das austretende Schmutzwasser hatte in einem Wohnhaus bereits erheblichen Schaden angerichtet. Die Einsatzstelle wurde an den Besitzer und schließlich den Wasserverband übergeben.

Gegen Mitternacht trafen die letzten Kräfte wieder am Feuerwehrhaus ein.

Die erforderlichen Reinigungsarbeiten der Geräte finden am Dienstag, 21.05.19 um 18:00 Uhr am Feuerwehrhaus statt.

Wettkampfgruppe gewinnt Leistungsüberprüfungen in Haverlah

Bei bestem „Wettkampfwetter„ fanden am Samstag in Haverlah die jährlichen Leistungsüberprüfungen der Feuerwehren der Samtgemeinde statt. Nach einem spannenden Wettkampf konnte sich die Sehlder Gruppe vor den Wehren aus Haverlah und Steinlah den Titel sichern. Diese 3 Teams vertreten die Samtgemeinde auch am 22.6.19 bei den Kreiswettbewerben in Schöppenstedt.

B03/19: Alarm für die Wärmebildkamera in Gr. Elbe

Zum Brand eines Wäschetrockners wurden am Vorabend mehrere Feuerwehren der Samtgemeinde gemäß Alarm- & Ausrückeordnung nach Gr. Elbe alarmiert. Nachdem der Brand gelöscht war, ließ der Einsatzleiter die WBK aus Sehlde alarmieren, um den Raum des Gebäudes sicher nach verdeckten Glutnestern abzusuchen. Die Suche brachte keine Erkenntnisse, sodass der Einsatz für die 3 Sehlder Kameraden nach kurzer Zeit abgearbeitet war.