Unterstützung beim Moorbrand in Meppen

Mittlerweile unterstützen auch zwei Sehlder Kameraden bei der Bekämpfung des brennenden Moores in Meppen. Am Donnerstag machte sich ein Kamerad zusammen mit dem Wasserförderungszug der Kreisfeuerwehrbereitschaft Wolfenbüttel West auf den Weg nach Meppen. Er wird dort voraussichtlich bis Sonntag tätig sein. Am Freitag machte sich zwei Mitglieder der Örtlichen Einsatzleitung ebenfalls auf den Weg nach Meppen, ein Kamerad stammt davon aus Sehlde. Die beiden ÖEL Mitglieder ergänzen die Technische Einsatzleitung (TEL) des Landkreises Wolfenbüttel, die voraussichtlich bis Freitag, also eine ganze Woche, in Meppen tätig sein wird. Dabei werden Sie die Führung und Leitung des Einsatzes unterstützen. Den Kameraden wünschen wir an dieser Stelle einen erfolgreichen Einsatz und eine unfallfreie Rückkehr. Außerdem möchten wir uns bei den Arbeitgebern bedanken, die die Kameraden für solche Tätigkeiten von der Arbeit freistellen.