TH25/19: Wasserrohrbruch in Heere

Am Nachmittag wurde die Sehlder Wehr gegen 16:45 Uhr gemeinsam mit der Stützpunktfeuerwehr Baddeckenstedt zur Unterstützung nach Heere alarmiert. Nachdem auf einer Stichstraße im Ortskern eine Wasserleitung gebrochen war, drückte das Wasser in den Keller eines Wohnhauses. Während die Baddeckenstedter Kameraden sofort aus dem Einsatz entlassen werden konnten, musste die Sehlder Wehr mit Wassersauger und Tauchpumpe tätig werden. Nach ca. 1,5 Stunden konnten die Einsatzkräfte in ihre Standorte einrücken. Im Einsatz war auch der Wasserverband Peine.