Jahreshauptversammlung in der Sporthalle

Freude bei der Sehlder Feuerwehr

Baumaßnahmen starten in Kürze – Neues Löschfahrzeug ist bestellt 

Mehr als 50 Mitglieder lauschten am vergangenen Samstag den Berichten von Ortsbrandmeister Patrik Franke, seinem Stellvertreter Marco Harneit und weiteren Funktionsträgern anlässlich der Jahreshauptversammlung der Sehlder Feuerwehr in der hiesigen Sporthalle. 

In einem wiederholt einsatzreichen Jahr wurde die Wehr zu insgesamt 58 Einsätzen gerufen. Eine Vielzahl entfiel dabei auf die Auslösung von Brandmeldeanlagen. Auch schwere Verkehrsunfälle, Unwettereinsätze und ein Gefahrgutunfall waren zu bewältigen.

Stolz berichtete Gruppenführer André Busch von den Aus- & Weiterbildungen der Aktiven. Während sich die Wettkampfgruppe bis zum Landesvorentscheid qualifizieren konnte, wurde der hohe Ausbildungsstand der Sehlder Brandschützer durch den Besuch diverser Lehrgänge weiter gefestigt.

Große Freude brachten sowohl Bürgermeister Reinhard Päsler und Gemeindebrandmeister Christian Harbich in die Gesichter aller Anwesenden. Sie dankten für die Tätigkeiten zum Wohle der Bürger und konnten verkünden, dass kurzfristig die Bauarbeiten des Anbaus und des Parkplatzes am Feuerwehrhaus beginnen können. Weiterhin wurde das neue Staffellöschfahrzeug bei den Firmen MAN und Schlingmann in Auftrag gegeben.

Für 40-jährige Verdienste im Feuerlöschwesen wurden Mario Habekost, Frank Taube und Rainer Schwager mit dem Feuerwehrehrenzeichen in Gold geehrt. Löschtruppführer Sebastian Hecht erhielt die Sterne zum Oberlöschmeister.