TH06/20: Ölspur Oelber - Sehlde

Bereits parallel zum Einsatz bei Haverlah waren einige Wehren der Samtgemeinde sowie die Umwelteinheit mit einer langen Heizölspur beschäftigt. Die Spur war auf fast der kompletten Strecke zwischen Oelber a.w.W. bis in den Hainberg bei Sehlde zu erkennen. Resultierend daraus wurde dann auch die FF Sehlde kurz nach dem Einrücken per Funk zum Beseitigen der Schadensstellen auf der Heerer Str. in Sehlde alarmiert. Nach weiterer Erkundung konnte ein Tanklastzug im Hainberg bei Sehlde als Verursacher für die gesamten Einsatzstellen in der Samtgemeinde festgemacht werden.