Aufgabengebiet

Die Freiwillige Feuerwehr Sehlde ist eine Stützpunktfeuerwehr am nördlichen Harzrand in der Samtgemeinde Baddeckenstedt in Niedersachsen. Auf Grund der geografischen Lage der einzelnen Gemeinden sind innerhalb der Samtgemeinde teilweise Strecken bis zu 20 Kilometern zu überbrücken.
 
 
 
Zur Erfüllung der Aufgaben für Brandschutz und Technische Hilfeleistung hat die Samtgemeinde Baddeckenstedt 14 Feuerwehren mit Grundausstattung und 3 Stützpunktfeuerwehren eingerichtet.
 
Stützpunkte:
 
  • Baddeckenstedt, Burgdorf, Sehlde
 
Feuerwehren mit Grundausstattung:
 
  • Berel, Nordassel, Hohenassel, Westerlinde, Binder, Rhene, Wartjenstedt, Oelber a.w.W. Gr.Elbe, Kl.Elbe, Gustedt, Steinlah, Haverlah und Heere.
 
Zu den Unfall- und Gefahrenschwerpunkten innerhalb der Samtgemeinde Baddeckenstedt zählen u.a. die Autobahn 39, die Bundesstraße 6, mehrere große Industriebetriebe sowie das Ausflugslokal „Jägerhaus im Hainberg“, welches der Sehlder Feuerwehr zugeordnet ist.
In den nachfolgenden Rubriken möchten wir kurz die einzelnen Aufgabengebiete vorstellen, in welchen speziell die Sehlder Kameradinnen und Kameraden im Gesamtkonzept „Feuerwehren der Samtgemeinde Baddeckenstedt“ mitarbeiten bzw. wofür sie verantwortlich sind.