B13/20: PKW-Brand

Mit dem Einsatzstichwort "Feuer - Wasserbedarf" wurde die Wehr kurz nach 17:00 Uhr zu einem Pkw-Brand zwischen Klein Elbe und Haverlah alarmiert. Nachdem die Leitstelle in Ihrem Auftrag an das Tanklöschfahrzeug "Fahren Sie auf Sicht..." durchgegeben hatte, konnte dies bereits nach Verlassen des Ortes durch eine riesige schwarze Rauchsäule bestätigt werden. Am Einsatzort angekommen, waren die Wehren aus Klein und Groß Elbe bereits damit beschäftigt, den in Vollbrand stehenden SUV abzulöschen. Das Feuer hatte sich bei Eintreffen der ersten Kräfte bereits auf den angrenzenden Grünstreifen ausgebreitet. Fast 4.000 ltr. Wasser wurden insgesamt benötigt, um das Fahrzeug und die Vegetation in einem kombinierten Wasser-/Schaumeinsatz zu löschen. Die Insassen des Fahrzeuges kamen mit dem Schrecken davon, die Ursache für den Brand ist zurzeit noch ungeklärt. Fotos und weiterer Bericht unter "regionalheute.de"