Ölwehr

Für Öl-Einsätze größeren Ausmaßes im Bereich der Samtgemeinde Baddeckenstedt wurde der Fachzug „Öl/Boot“ eingerichtet, der sich aus den Stützpunktfeuerwehren Baddeckenstedt und Sehlde zusammensetzt. In Sehlde sind hierzu – ergänzend zu den Materialien auf den Fahrzeugen – spezielle Gerätschaften und Materialien sowohl für Landeinsätze als auch für Einsätze auf Gewässern vorhanden.

So sind unter anderem 4 verschiedene Arten von Ölbindemittel vorrätig (1 Granulat für Landeinsätze, 1 Granulat für Einsätze auf Gewässern, Würfel & flüssiges Bindemittel), mit denen (fast) alle Flüssigkeiten gebunden werden können. Die vorhandene Ölsperre (Länge: 10m) kann jederzeit mit den Baddeckenstedter Sperren ergänzt werden. Somit ist es möglich, auch die breitesten Stellen der Innerste im Bereich Sehlde auf kompletter Breite abzudecken.

2 Auffangfässer mit einem Gesamtvolumen von 400 ltr., 1 Tauchpumpe, 1 Schmutzwasser-pumpe und ein Feuerwehr-Spezialsauger ergänzen die Ausrüstung. Alle vorgenannten Geräte und Materialien sind auf dem „Geräteanhänger Umweltschutz“ gelagert.