TH04/19: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Haverlah und Steinlah

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person und insgesamt drei zum Teil schwer verletzten Personen wurden am späten Dienstagabend die Feuerwehren aus Haverlah, Steinlah, die Stützpunktfeuerwehren Sehlde und Baddeckenstedt und der Rettungsdienst der BF Salzgitter auf die Kreisstraße zwischen Haverlah und Steinlah alarmiert. Ein Fahrzeug war von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Bei Eintreffen der FF Sehlde am Einsatzort waren alle Insassen bereits durch ersteintreffende Feuerwehrkräfte aus dem Fahrzeug befreit und wurden durch den Rettungsdienst behandelt. Im Einsatz waren die FF Haverlah, Steinlah, Sehlde, Baddeckenstedt, 3 RTW´s und 1 NEF der BF Salzgitter, die Polizei sowie der Abschnittsleiter, der Gemeindebrandmeister und sein Stellvertreter.