Arbeitsreicher Vormittag für die FF Sehlde: Um 7:20 Uhr wurde die Wehr zum einem Verkehrsunfall 3 mit mind. einer eingeklemmten Person auf die Hauptstraße nach Heere alarmiert. Ein Fahrzeug sollte brennen. Vor Ort eingetroffen, hatten die Heerer Kameraden bereits erste Maßnahmen getroffen. Eine verletzte Person wurde betreut, das Feuer konnte gelöscht werden und es war keine eingeklemmte Person festzustellen. Nach kurzer Absprache vor Ort rückten die Sehlder Kameraden wieder ein. Genau 40 Minuten nach der ersten Alarmierung dann der nächste Alarm: In Haverlah sollten einige Ölflecken im Bereich der Bushaltestelle Salzgitter Str. beseitigt werden. Bereits auf Anfahrt konnten in Ringelheim diverse Ölverschmutzungen festgestellt werden. Im Laufe der Lageerkundungen wurden auch in anderen Ortsteilen Verschmutzungen festgestellt, sodass letztendlich 8 Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde im Einsatz waren, die vom Haverlaher Feuerwehrhaus über den ELW und den Gemeindebrandmeister gesteuert wurden. Dazu kamen Kräfte der Straßenmeisterei, der Polizei sowie der Firma Wieker.