Standort

Das Sehlder Feuerwehrhaus wurde 1969 gebaut und hat Stellplätze für das Tanklöschfahrzeug TLF 8/18, das Löschgruppenfahrzeug LF 8, den Einsatzleitwagen ELW 1 und den ÖSA. Im Sommer 2000 wurden die alten Holztore durch elektrisch angetriebene Aluminium-Sektionaltore ersetzt. Bei dieser Umbaumaßnahme wurde gleichzeitig eine elektrische Steuerung integriert, die im Alarmfall durch einen Taster im Eingangsbereich ausgelöst wird. Nach der Betätigung werden automatisch die Tore der beiden Fahrzeuge geöffnet und die Gebäudeinnen- und aussenbeleuchtung eingeschaltet.

 

Alle 3 Fahrzeuge der FF Sehlde besitzen außerdem jeweils eine Funkfernsteuerung, welche es den wieder einrückenden Fahrzeugen ermöglicht, die Tore vom Fahrzeug aus zu öffnen und die Gebäudebeleuchtung zu aktivieren. Hinter der Fahrzeughalle entstand 2001 ein separater Umkleideraum, eine Dusche sowie eine Werkstatt. In der angebauten Garage an der linken Gebäudeseite befindet sich das Mehrzweckboot MZB und seltener benötigte Ausrüstungsgegenstände. Des weiteren befinden sich im Erdgeschoß ein kleiner Lagerraum und die Toiletten. Das Obergeschoß unterteilt sich in den Schulungsraum und die Küche.

 

Unterhalb des Feuerwehrhauses wurde ein befestigter Parkplatz für die Privat-PKW der Kameraden angelegt, im Eingangsbereich befindet sich eine windgeschützte Sitzecke mit Grill, um in den Sommermonaten in kleiner Runde gemütlich zusammensitzen zu können.