B10/18: Gebäudefeuer in Westerlinde

Ein vermutlich vorsätzlich gelegtes Feuer beschäftigte am Abend des Pfingstsonntages 6 Feuerwehren der Samtgemeinde. In einem stillgelegten Hotel in Westerlinde kam es zu einem ausgedehnten Kellerbrand , welcher in Teilen auch auf das Erdgeschoss des Gebäudes übergriff. Diverse Trupps unter Atemschutz konnten das Feuer, unterstützt durch eine Wärmebildkamera, löschen. Die aufwendigen Löscharbeiten wurden über die Örtliche Einsatzleitung gesteuert. Im Einsatz waren neben den Führungskräften der Samtgemeinde die Stützpunktfeuerwehren aus Burgdorf, Baddeckenstedt und Sehlde, die Ortswehren aus Westerlinde, Hohenassel und Wartjenstedt, die Feuerwehrtechnische Zentrale aus Schladen, der Abschnittsleiter West, der Rettungsdienst und die Polizei.